DC

Im Sommer 1938 erblickte ein buntes 10c-Heft namens Action Comics #1 das Licht der Welt und sollte sie für immer verändern. DC Comics, damals noch als National Allied Publications bekannt, legte damit den Grundstein des Superhelden-Genres und ist auch heute noch eine Säule der Comicwelt.

Nachdem Supermans Debüt das kostümierte Feuer entfacht hatte, wurde ab 1939 rasch mit ikonischen Charakteren nachgelegt: Wonder Woman, Green Lantern, The Flash, Aquaman, und selbstverständlich der dunkle Ritter Batman, dessen bahnbrechender Erfolg als Anreiz für eine Namensänderung gesehen wurde: Aus Serientitel Detective Comics wurde Verlagsname DC.

Man sagt der (kreative) Blitz trifft einen nicht zweimal - doch das gilt wohl nicht für DC. Nachdem das Interesse an kostümierten Charakteren schwand, brachte DC 1956 mit Showcase #4 Superhelden aus der Versenkung zurück und läutete das ‘Silver Age’ ein. In den 70er Jahren gab DC mit Green Lantern/Green Arrow einen neuen, sozial bewussteren Ton an, der schließlich in den 80 Jahren auf die gesellschaftskritische Spitze getrieben wurde: Mit Titeln wie Watchmen und The Dark Knight Returns katapultierte DC unsere geliebten Groschenhefte in die Buchläden und Universitäten der Welt.

 
DC Comics hat in mehr als 80 Jahren Verlagsgeschichte also so einige Trends angeführt. 1985 wurde zum Beispiel mit Crisis on Infinite Earths das gesamte hauseigene Universum auf den Kopf gestellt: Damit lieferte DC die Blaupause für alle kommenden Superhelden-Events. Acht Jahre später startete mit Hilfe des Vertigo Imprints unter Karen Berger eine literarische Hochphase und auch im neuen Jahrtausend schreckt DC nicht vor Experimenten zurück. Die New 52-Kampagne ab 2011 setzte das gesamte (!) Line-Up des Verlags auf Nummer 1 zurück, um frischen Wind in geschichtsträchtige Titel wie Superman, Batman oder Justice League zu bringen.

Dabei gilt der Dank für Jahrzehnte an aufregenden Geschichten vor Allem den Comic-Schaffenden, die bei DC ihre kreative Muskeln spielen ließen und lassen: Jerry Siegel, Joe Shuster, Bob Kane, Bill Finger, Curt Swan, Neal Adams, Denny O’Neil, Marv Wolfman, George Pérez, Alan Moore, Frank Miller, Neil Gaiman, Grant Morrison, JIm Lee, Gail Simone, Tom King… die Liste ist endlos.

Wer jetzt mit Hilfe von DC Comics in die vier-farbige Vergangenheit oder die hochglänzende Comic-Zukunft reisen möchte, findet bei uns alle nötigen Materialien für die heimische

  • Seite von 1
Imprint